Konzept

Seit Gründung der ersten Waldorfschule im Jahr 1919 wurden deren pädagogischen Grundlagen von über 212 Schulen in Deutschland und weiteren ca.1000 Schulen weltweit aufgegriffen und weiterentwickelt. Die Waldorfpädagogik ist in zahlreichen Schriften beschrieben (siehe Literaturverzeichnis). Das Ziel des Buxtehuder Vereins zur Förderung der Waldorfpädagogik in Buxtehude und Umgebung e.V. war es, eine freie Schule aufbauend auf der Waldorfpädagogik und unter Berücksichtigung gegenwärtiger entwicklungspsychologischer Erkenntnisse zu gründen und zum Schuljahr 2006/2007 einzügig mit einer ersten Klasse zu eröffnen. 2012 ist die Schule dann in den eigenen Neubau ins benachbarte Apensen umgezogen.

Der hier dargestellte Lehrplan hat sich im Laufe der Entstehungsgeschichte der Freien Waldorfschulen auf der Grundlage der Pädagogik Rudolf Steiners entwickelt und gibt die gegenwärtig praktizierte Form wieder. Er enthält die Richtlinien für den Unterricht an den Rudolf-Steiner-Schulen.

Hierbei ist zu beachten, dass dieses Konzept ständig weiterentwickelt werden soll. In einem lebendigen Umgang mit unserem Konzept, seiner Anpassung und Verbesserung, sehen wir ein wesentliches Element einer in dem fortwährenden gemeinsamen Bemühen von Gründern, Lehrern und Eltern für unsere Kinder zu entwickelnden Schule.

Das Gesamtkonzept erhalten Sie hier:

Paedagogisches Konzept (1.3 MiB)

Kontakt

Freie Waldorfschule Apensen
Auf dem Brink 49
21641 Apensen

Tel: 04167/ 699 74 80
Fax: 04167/ 699 74 89
E-Mail: schule@waldorfschule-apensen.de